Testbericht Ledlenser Stirnlampe H7R Signature

Beim Cachen im Dunkeln oder beim Arbeiten in dunklen Ecken, können gute Stirnlampen sehr hilfreich sein, um die Hände frei zu haben. Unser Sponsor und Partner Ledlenser hat uns eine seiner Stirnlampen zur Verfügung gestellt, um sie ausgiebig in der Praxis testen zu können. Einige unserer HHCDJ-Teilnehmerowner können sich auf genau diese Stirnlampe, die H7R Signature, freuen. Lest hier unseren ausfühlichen Stirnlampentest.


Technische Daten

Hier zunächst einmal eine Übersicht über die technischen Daten der H7R Signature, wie sie vom Hersteller Ledlenser angegeben werden:

LED

LED-Konfiguration 1 x LED weiß
Boost Power Low Power
Leuchtkraft 1200 lm 700 lm 15 lm
Leuchtweite 260 m 220 m 25 m
Leuchtdauer N/A 4 Std. 65 Std.

Batterie und Gehäuse

Batterie 1 x 21700 3.7V
Batterieladezeit 210 Minuten
Wasserdichtigkeit IPX7
Staubdichtigkeit IP6X
Lampengehäuse Aluminiumlegierung
Stirnbandmaterial Elastisches Gewebe
Wiederaufladbar Ja

Größe und Gewicht

Höhe 183 mm
Breite 257 mm
Tiefe 118 mm
Gewicht 802 g

Verpackung

Die H7R Signature ist in einem schwarzen Softcase (Tragetasche) verpackt, die im Auslieferungszustand noch von einer Pappmanschette umschlossen wird (siehe Abbildung 1). Die wichtigsten Fakten, wie z.B. Lumenangabe und Leuchtweite sind direkt auf der Vorderseite der Pappmanschette zu finden. Weitere Angaben befinden sich auf der Rückseite, bzw. an den Seitenlaschen der Manschette.
Zum Öffnen der Verpackung wird eine Seitenlasche herausgezogen, der Tragegriff des Softcase flach angelegt und die Tasche vorsichtig aus der Pappmanschette entfernt.

Zubehör

Zum Zubehör der H7R Signature gehören neben dem 3,7V Akku, dem Ladegerät und dem Softcase auch eine Helmhalterung, ein Verlängerungskabel, eine Stativhalterung, Befestingungsclips, Klettverschlüsse und eine Universalhalterung (siehe Abbildung 2). Mit dabei ist auch wie immer eine doppelseitige, bebilderte Anleitung, ein mehr als doppelt so großer Zettel mir Sicherheits- und Warnhinweisen und die Registrierungskarte um die Stirnlampe zu registrieren und eine 7-Jahres-Garantie (statt normal 2 Jahre) auf das Produkt zu erhalten.

Stirnlampe H7R Signature

Die Stirnlampe selber besteht aus Aluminium. Die Batteriehalterung in der der 3,7V Akku Platz findet, befindet sich am hinteren Teil des Stirnbandes. Das einstellbare, ealstische Stinband der Lampe besteht aus drei Teilen, die jeweils einmal rechts, links und über den Kopf geführt werden und somit optimalen Halt in allen Bewegungslagen bietet.
An der Batteriehalterung befinden sich ausserdem die Magnetkontakte (Magnetic Charge System) für den "Anschluß" des Ladekabels (siehe Abbildung 5). Die Leuchteinheit der H7R Signature befindet sich im Lampenkopf. Durch drücken des Multifunktionsschalters lässt sich die Stirnlampe ein- bzw. wieder ausschalten (siehe Abbildungen 6 und 7). Ein Drehen des Hauptschalters bewirkt bei eingeschalteter Lampe ein verringern oder erhören der Leuchtkraft.
Dazu später bei der Erläuterung der Funktionen mehr.

Grundfunktionen

Die Stirnlampe H7R Signature verfügt insgesamt über drei Grundfunktionen und vier weitere Zusatzfunktionen. In Tabelle 1 haben wir die drei Grund- und die vier Zusatzfunktionen aufgelistet. Jeder dieser Funktionen ist individuell über die App pragrammierbar (dazu später mehr). Alle können benutzt werden, es müssen aber nicht alle Funktionen der Stirnlampe genutzt werden.

Grundfunktionen Zusatzfunktionen

- Boost
- Power
- Low Power

- blinkend (Blink)
- Position (Position)
- Notsignal (SOS)
- Stroboskop (Strobe)
Tabelle 1: Übersicht der Funktionen

Grundfunktionen

Boost

Im Boost Modus erreicht die H7R Signature satte 1200 Lumen und eine Leuchtweite von 260 Metern. Wer es unterwegs also mal hell braucht, kann für 10 Sekunden einen Helligkeitsboost bekommen. Dieser wird aktiviert, in dem der Hauptschalter 2 mal hintereinander gedrückt wird.

Power

Der Power Modus der Stirnlampe war der von uns im Praxistest am häufigsten genutzte Modus. Bei einer normalen Nachtwanderung durch Wald und offenes Gelände, war diese Einstellung unser Favorit. Die Helligkeit kann über den Hauptschalter an der Stirnlampe reguliert werden.

Low Power

Entscheidet man sich für den Low Power Modus, steht unsereins höchstwahrscheinlich an der Station eines Nachtcaches und liest mitten im Wald laminierte Aufgabenzettel. Für genau diese Situationen eignet sich der Modus mit der geringsten Leuchtstärke am besten.

Zusatzfunktionen

blinkend (Blink)

Das Aufrufen der Blink Funktion lässt die LED der Stirnlampe in langsamer Frequenz durchgängig blinken.

Position

Das Aufrufen der Position Funktion lässt die LED der Stirnlampe regelmäßige Lichtimpulse mit längeren Abständen zur Positionsmarkierung abgeben.

Notsignal (SOS)

In Notsituationen kann es durchaus hilfreich sein, wenn die Stirnlampe eigenständig ein SOS Signal absendet.

Stroboskop (Strobe)

Ebenfalls hilfreich kann ein Strobe-Effekt sein. Die Stirnlampe sendet schnelle Lichtblitze zur taktischen Abwahr in Gefahrensituationen.

Programmierung

Die Stirnlampe H7R Signature lässt sich sehr einfach den eigenen Wünschen anpassen. Man kann sich die Reihenfolge der Funktionen bliebig ändern. Dazu dient die LEDLENSER CONNECT-App. Die App ist einfach auf dem Handy installiert. Befindet sie sich in der Nähe der Stirnlampe können beide per Bluetooth miteinander verbunden werden. Bei erfolgreicher Verbindung mit der App, blinkt die Stirnlampe zweimal kurz auf. Die Connect-App ist weitestgehend selbsterklärend. Der erste Menüpunkt der App ist die, aus meiner Sicht relativ überflüssigen, Direktsteuerung, in der die Helligkeit reguliert und einige Signaltypen (Blinken, Individuell und Position) eingestellt werden können. Üerflüssig deshalb, da ich eine Kopflampe besitze um die Hände frei zu haben. Da möchte ich nicht mein 1000€ Smartphone zur Hand nehmen um die Helligkeit zu regulieren, zumal das komfortabel an der Lampe selber geht.
Der 2. Menüpunkt sind die Schalterprofile (siehe Abbildung 7). Hier kann der Hauptschalter an der Stirnlampe individuell konfiguriert werden. In der Abbildung 8 wurde ein neues Profil (HHCDJ) angelegt und der Doppelklick auf den Hauptschalter mit der Funktion "Taktischer Strobe" belegt. So lassen sich verhältnismäßig einfach die unterschiedlichen Funktionen der Lampe programmmieren. Etwas gewöhnungsbedürftig sicherlich, dass die einzelnen Funktionen in der App mal in Deutsch und mal in Englisch betitelt sind.
Der dritte Menüpunkt Fernbedienung wurde nicht getestet, da uns das zusätzlich benötigte Equipment zum Testen fehlt.
In weiteren Funktionen der App lassen sich Intervalle und Timereinstellungen tätigen, um seine Stirnlampe weiter zu personalisieren. In den Geräteeinstellungen kann unter anderem die Stirnlampe wieder auf Werkseinstellung zurückgesetzt werden.
In den Einstellungen der App lässt sich im ersten Punkt die Sprache anpassen. Die Funktionen Service/FAQs, Produktregistrierung und Datenschutzerklärung verweisen auf Internetseiten bei Ledlenser, die es nicht gibt. Beim Anwählen dieser Funktionen erscheint eine Fehlermeldung. Hier sollte nochmal nachgebessert werden.
Leider lässt sich die Stirnlampe nur per App programmieren, wenn diese in der Nähe des Smarphones ist. Ein Vorab-Programmieren und später übertragen ist nicht möglich. Auch wenn sich das Smartphone sperrt, trennt sich die Verbindung zwischen App und Stirnlampe und man muss sich wieder neu verbinden.

Hier könnt ihr euch die LEDLENSER Connect-App kostenlos herunterladen:

Google Play Store Apple Store



Video 1: Erklärung H7R Signature

Fokus

Die Stirnlampe H7R Signature lässt sich sehr einfach fokussieren. Dafür wird der Ring am vorderen Ende des Stirnlampenkopfes gedreht (siehe Abbildung 6). Dadurch wird die Stirnlampe um ca. 5mm herausgedreht und der Lichstrahl wird fokussiert.

Multifunktionsschalter

Die Stirnlampe H7R Signature verfügt ausserdem über einen Multifunktionsschalter (siehe Abbildung 6).Mit diesem lässt sich die Lampe ein- und auch wieder ausschalten. Ausserdem lässte er sich individuell per Connect-App belegen und ermöglich so eine noch stärker personalisierte Stirnlampe.

Stirnlampe sperren

Damit sich die Stirnlampe nicht durch unbeabsichtigtes Drücken des Multifunktionsschalters einschaltet (z.B. im Softcase oder im Rucksack), kann sie gesperrt werden. Dazu muss der Multifunktionsschalter im ausgeschalteten Zustand für 5 Sekunden gedrückt werden. Eine Bestätigung wird durch mehrmaliges Aufleuchten der H7R Signature sichtbar. Entsperren erfolgt durch erneutes Drücken des Multifunktionsknopfes für allerdings 8 Sekunden. Bestätigt wird die Entsperrung abermals durch mehrfaches Aufblinken der Lampe. Das ist eine durchaus sinnvolle Funktion, um unbeabsichtigtes Einschalten und damit Akkuverbrauch zu verhindern.

Akkustatus

Beim Einschalten der Stirnlampe wir der Akkustatus an der Akkuhalterung am hinteren Ende der Stirnlampe angezeigt (siehe Abbildung 5). Der Akkustatus wird mit Hilfe von 4 LEDs angezeigt. Bei 4 grün leuchtenden LEDs ist die Stirnlampe voll geladen. Noch drei grüne LEDs bedeuten einen Ladestand von gut 75%. Werden nur noch 2 grüne LEDs angezeigt, ist der Akku noch zu 50% geladen. Bei nur noch einer grünen LED befinden sich noch gut 25% Akkuleistung im Akku. Bei weniger als 25% Akkuleistung schaltet die Stirnlampe in den Backup-Modus. Jetzt stehen nur noch 10% Leuchtkraft zur Verfügung.

Akku laden

Über das beigefügte USB-Kabel kann die Stirnlampe praktischerweise überall dort aufgeladen werden, wo der Zugang zu einem USB-Port gewährleistet ist (siehe Abbildung 5). Über die Magnetkontakte (Magnetic Charge System) wird das USB-Kabel angeschlossen. Somit ist ein Laden am PC oder über eine Powerbank problemlos möglich. Schwieriger ist ein Laden im Cachemobil bei voller Fahrt. Gelingt es nicht, die Stirnlampe irgendwo zu fixieren, kann es passieren, dass die Magnetkontakte das Ladekabel nicht halten können. Eine Übersicht über den Ladestand des Akkus ist in Abbildung 11

Akku wechseln

Der wohl größte Pluspunkt dieser Stirnlampe in Sachen Nachhaltigkeit gegenüber der Konkurrenz ist der auswechselbare Akku. Die Akkuhalterung kann mit einem Schraubendreher, oder sogar, wenn gerade keiner zur Hand, mit den beiligenden Halterungen als Ersatz geöffnet werden (siehe Abbildung 9). Der 3.7V Akku ist auch in anderen Ledlenser-Produkten verbaut (Beispielsweise in der Powerbank)

Backup-Modus

Eine wirklich sinnvolle Funktion der Lampe ist der sogenannte Backup-Modus. Sobald die Akkuladung weniger als 25% beträgt, schaltet die Lampe in den Backup-Modus. Es stehen ab diesem Moment nur noch 10% Leuchtkraft zur Verfügung. Diese Funktion sichert eine längere Akkulaufzeit und verhindert, dass man plötzlich im Dunkeln steht.

Praxistest

Der Praxistest führte uns diesmal ins nahegelegene Niedersachsen. Ein langer Gang durch einen nächtlichen Wald sollte es werden, um die Stirnlampe auch in der Praxis bewerten zu können. Wir starteten mit einer nicht personalisierten Stirnlampe in die Nacht. Die Serge, dass das Akkupaket bei längeren Gängen stören würde, weil zu schwer am Hinterkopf, bewahrheitete sich nicht. Die Lampe ließ sich angenehm tragen und verrutschte auch beim Verstellen der Helligkeit oder bei schnellen Läufen durch den Wald nicht.
Natürlich testeten wir auch die blinkenden Funktionen und liefen eine Weile blinkend des Weges. Die meiste Zeit beschäftigte uns aber die normlen Grundfunktionen. In Sachen Helligkeit im Dunkeln gibt es absolut nichts auszusetzen. Dimmen und Fokussieren funktioniert intuitiv und einhändig. Auch die Reichweite des Lichtkegels überzeugt bei vollständiger Dunkelheit.
Mittlerweile hatte es auch leicht zu Regnen begonnen und auch hierbei funktionierte die H7R Signature problemlos. Auch die Akkuleistung ist mehr als ausreichend für einen langen Spaziergang. Der Akkustatus kann allerdings nur eingesehen werden, wenn man die Stirnlampe abnimmt, oder jemand hinter einem läuft, der diesen ansagt ;-)
Alles in allem aber ein sehr guter Begleiter für lange Touren durch die Nacht.


Fazit

Die Kritikpunkte halten sich in Grenzen. Die Akkuleistung war mehr als ausreichend für unsere gesamte Tour. Die H7R Signature lässt sich sehr gut bedienen und ist duch ihr Gewicht auch kein Problem auf längeren Touren, auch, wenn einem das zunächst anders erscheint. Die Stirnbänder sind angenehm zu tragen. Sämtliche Funktionen konnten zu Hause programmiert werden, so dass im Dunkeln das eigene Smartphone in der Tasche bleiben konnte. Die Möglichkeit die H7R Signature per USB im Auto zu laden könnte werden den zu schwachen Magnetladepunkten schwierig werden. Ansonsten in der Ladewandhalterung oder am PC ist das Laden kein Problem.
Durch die Schutzklassen IPX7 und IP6X ist sie komplett staubdicht ist und ihr auch zeitweiliges Untertauchen nichts anhaben kann.
Die blinkenden Funktionen haben wir auch ausprobiert. Sie sind sicherlich durchdacht und in Notsituationen durchaus hilfreich, bei einer normalen Tour durch den Wald nicht nötig.


Positiv Negativ
+ einfache Bedienung
+ geringes Gewicht trotz großer Akkuhalterung
+ gute Ausleuchtung
+ Leuchtmodi programmierbar per App
+ sperren der H7R Signature, um ungewolltes Einschalten zu verhindern
+ Laden über USB und Netzteil
+ gute Verarbeitung
+ Ladestandsanzeige am Akkuhalter
+ 7 Jahre Garantie bei Registrierung
- App funktioniert nur, wenn die Lampe in der Nähe ist
- App Sprache der Einstellungen Deutsch/Englisch durcheinander
- Seiten per App nicht erreichbar
- USB-Ladekabel mit Magnetanschluß hält nicht immer im Auto

Bildergalerie

Anklicken zum vergrößern

Abb. 1: Verpackung

Abb. 2: Zubehör

Abb. 3: H7R Signature Geamtansicht

Abb. 4: H7R Signature Lampenkopf

Abb. 5: H7R Signature Ladeanschluß

Abb. 6: Multifunktionsschalter und Fokussierung

Abb. 7: H7R Signature angeschaltet

Abb. 8: H7R App - Neues Profil

Abb. 9: H7R SApp - Schalterbelegung

Abb. 10: H7R Signature Akkuwechsel

Abb. 11: Ladestatus

Abb. 12: H7R Signature